Über uns

Der Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V. (FASBA) fördert das Bauen mit Stroh. Hierzu leistet der FASBA Öffentlichkeits-, Bildungs- und Beratungsarbeit sowie Forschung und Entwicklung. Alle Errungenschaften und Ergebnisse des FASBA sollen der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Tätigkeit seiner Mitglieder. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Der FASBA wurde 2002 im Ökodorf Siebenlinden gegründet. Mit Beschluss der Mitgliederversammlung wurde der Vereinssitz im September 2008 in das Ökozentrum Verden verlegt. Dort steht auch das Kompetenzzentrum des Norddeutschen Zentrums für nachhaltiges Bauen, das derzeit größte und mit fünf Geschossen höchste strohgedämmte Gebäude Deutschlands.

Der FASBA konnte für das Bauen mit Stroh eine bauaufsichtliche Anerkennung erreichen. Damit sind strohgedämmte Gebäude heute so einfach genehmigungsfähig wie jedes andere Gebäude. Umfängliche Fachinformationen sowie die gesammelten Erfahrungen sind in der Strohbaurichtlinie 2014 dokumentiert. Der FASBA organisiert Bildungsangebote im Bereich Strohballenbau und veranstaltet regelmäßig Fachtagungen.

Ca. 145 Planer, Handwerker und sonstige am Strohballenbau Interessierte sind derzeit Mitglied im FASBA.