FAQs

Kosten eines Strohballenhauses

Was kosten Strohballenhäuser?

Die Frage taucht immer wieder auf, ist leicht gestellt – und seriös nicht ohne weiteres zu beantworten!

Die Baumaterialien Holz, Stroh und Lehm gelten als preisgünstig. Dem steht entgegen, dass Strohballeneinbau und Verputzung von Strohoberflächen vergleichsweise arbeitsintensiv sind. Eigenleistung ist möglich, aber realistisch anzusetzen.

Außerdem sind nur ein Teil aller Bauleistungen beim Bau eines strohgedämmten Gebäudes strohbauspezifisch, nämlich die Außenwände ohne Fenster und Türen und ggf. noch die oberste Geschossdecke oder das Dach. Keller, Dachdeckung, Fenster und Türen, Innenwände, Fußböden, Haustechnik usw. sind kostenmäßig unabhängig von strohgedämmten Bauteilen.

Eine auf Erfahrungen gestützte Antwort auf die Kostenfrage findet sich in der Broschüre „Ein Strohballenhaus“ im „Interview mit dem Architekten“.